Matcha Zubehör - edle Schalen, Besen und Löffel für den vollendeten Ma - Matcha Tee kaufen bei imogti aus Berlin

Matcha Zubehör - edle Schalen, Besen und Löffel für den vollendeten Matchatee Genuss

Zu einer traditionellen Matcha Teezubereitung gehört auch das passende Zubehör. Unerlässlich sind Teeschalen, Löffel und Chasen. Wer noch nie Matcha Tee zubereitet hat der wird sich allerdings fragen, wozu brauche ich alle diese Hilfsmittel und was tragen sie zu einem perfekten Matcha Teeerlebnis bei?

Auf die Dosierung kommt es an

Zunächst kommt das Matcha Teepulver in eine Teeschale hinein. Dazu eignet sich am besten der Matcha Teelöffel. Der besteht aus hochwertigem und robustem Bambus und hat eine, auf den ersten Blick, ungewöhnliche Form. Durch den schmalen Körper lässt sich das Matcha Teepulver perfekt dosieren, denn für eine gute Mischung sind lediglich ein bis zwei Gramm erforderlich, die sich mit dem Bambuslöffel ideal abmessen lassen. Zudem ist er einfach sehr schick und natürlich anzuschauen und hält bei guter Pflege ein Matcha Teeleben lang. Die Teeschale ist sinnvoll, da eine normale Teetasse aufgrund der geringen Größe weniger geeignet ist für die Zubereitung. In ihr wird es einfach schwer, den Matcha Tee mit dem Chasen zu verrühren.

Mit dem Chasen zum perfekten Schaum 

Unter dem Begriff Chasen wird ein Bambusbesen verstanden. Der Black Tiger Matcha Chasen hier im Shop besteht zum Beispiel aus 120 nach innen gebogenen Borsten aus feinstem Bambus, die allesamt am hochwertig gearbeiteten Bambusstiel zusammengehalten werden. Sobald das heiße Wasser auf das Teepulver gegossen wird, sollte die Oberfläche gut mit dem Chasen verrührt werden. Dabei entsteht der unvergleichliche Matcha-Schaum. Mit einem lockeren Handgelenk und etwas Geduld türmen sich die kleinen Luftbläschen weit auf und sorgen so für einen intensiven Genuss. In China und Japan gilt die Qualität des Schaums als untrügliches Zeichen für einen wirklich guten Tee, der dadurch sein Aroma voll entfalten kann. Daher ist der Chasen ein wertvolles Hilfsmittel bei der Zubereitung.

Der kleine, aber feine Matcha Besen

Für den kleinen Durst zwischendurch oder als Reisebegleiter gibt es auch Chasen, die kleiner gefertigt sind und nur 50 Bambusborsten haben. Es ist eine Frage des eigenen Geschmacks, welcher Chasen für die jeweiligen Bedürfnisse am besten geeignet sind. Jedoch eignet sich dieser kleine Matcha Besen, den wir liebevoll Mini-Elephant Matcha Chasen nennen, auch ideal für kleinere Schalen, in die man mit den großen Besen nicht hineinkommt.
Bei der Lagerung ist es wichtig zu beachten, das der Chasen nach dem Gebrauch immer auf dem Stil mit den Borsten nach oben stehen sollte, damit die Borsten nicht abknicken oder sich verbiegen. Damit der Chasen seine Form behält und besonders lange hält kann deshalb ein Matcha Besenhalter nützlich sein. Er hält die Borsten sicher fest und der Chasen kann nicht umfallen. Für Anfänger empfehlen wir euch ein Starterset, welches ihr hier im Shop finden könnt. Das enthält alle wichtigen Utensilien für den Beginn einer großen Liebe zum Matcha.

Die richtige Schale macht den Unterschied

Unsere traditionellen japanischen Teeschalen sind ein echter hingucker und eine Zier in jedem Teeregal. Außerdem ermöglichen Sie durch Ihre besondere Form und ihre traditionelle Struktur ein besonders schaumiges Aufschlagen des Matcha Tees und ein intensiveres Geschmackserlebnis.

So kommt das Wasser in die Matcha-Schale

Ganz neu und sehr selten sind die traditionellen japanischen Matcha Schöpfkellen, mit denen man das 80°C heiße Wasser besonders stilvoll in die Schale geben kann. Wer eine solche Schöpfkelle sein Eigen nennt zählt auf jeden Fall zu den absoluten Matcha-Profis und kann die traditionelle Matcha Teezeremonie von A bis Z zu Hause erleben.

 

Viele Grüße aus Berlin und bleibt gesund!
Euer imogti Team


Von Nicolas Klein am