imogti - Wie wir auf diesen gesunden grünen Tee stießen - Matcha Tee kaufen bei imogti aus Berlin

imogti - Wie wir auf diesen gesunden grünen Tee stießen

Alles begann an einem verregneten Oktobertag. Tom, Marian und ich unterhielten uns über unsere Bemühungen gesund durch den Winter zu kommen und stellten fest, dass wir bisher keine wirklich gute Methode gefunden hatten. Die ganzen Vitamintabletten, Probiotischen Joghurts und Drinks hatten sich als teuer und unpraktisch erwiesen und schmeckten meist auch nicht besonders gut.

Es musste doch eine Möglichkeit geben, seinem Körper mit einem Euro am Tag etwas Gutes zu tun, was gleichzeitig auch noch schmeckte. Unser Ziel war also festgelegt und wir begannen die Recherche nach Umsetzungsmöglichkeiten.

Marian griff nach seinem MacBook und nach etwa einer halben Stunde Recherche stießen wir auf diese vollkommen in grün gehaltene Internetseite, die einem Tee huldigte, dessen Namen man in Deutschland bislang noch nicht wirklich oft gehört hatte: Matcha.

Auf der Seite waren tolle Informationen zu finden über die Inhaltsstoffe und die besondere Wirkung dieses Tees, der gegen Krebs und viele andere Krankheiten  wie zum Beispiel Alzheimer vorbeugen sollte (Siehe Link: http://www.matcha-grüntee.de/studien/index.html). Zum ersten Mal lasen wir hier auch von EGCG, dem „Wunder für die Gesundheit“ wie es auf der Seite hieß. EGCG, kurz für Epigallocatechingallat, ist laut Wikipedia ein Catechin und Antioxidans, welches Etwa ein Drittel der Trockenmasse des grünen Tees ausmacht. Der Vorteil von Matcha ist, dass man den Tee selber nicht mit dem Teebeutel entsorgt, sondern mittrinkt. Somit nimmt man das EGCG in den Körper auf und es kann seine positive, gesundheitsfördernde Wirkung entfalten. Über EGCG fanden wir auch Literatur die besagte, es hemme das Wachstum krankhafter Blutgefäße und könne somit auch die Entstehung und Verbreitung von Tumoren, die auf eine starke Blutversorgung angewiesen sind, verhindern oder zumindest abschwächen.

Wenn uns jemand beim Lesen der Artikel und Webseiten über EGCG und Matcha beobachtet hätte, wäre das sicher ein interessanter Anblick gewesen. Wir waren nicht nur erstaunt, nein, wir waren begeistert und verwundert, dass dieser Tee bisher in Deutschland so unbekannt war. Ein Tee der, laut einigen Studien, eine so umfassend positive Wirkung auf den menschlichen Organismus hat.                                                                                                       

Gesund durch Tee, das klang nach einer wirklich sinnvollen Idee. Die Zubereitung musste einfach sein und sollte sich gut in den Alltag integrieren. Unsere Ziele waren also gesteckt.

Macht euch ein paar schöne Tage, bleibt gesund und trinkt imogti ;)

 


Von Nicolas Klein am