imogti Matcha Tee auf der Burgruine Neideck - Reisetagebuch Teil 2 - Matcha Tee kaufen bei imogti aus Berlin

imogti Matcha Tee auf der Burgruine Neideck - Reisetagebuch Teil 2

 Liebe imogti Fans,

um unser Reisetagebuch fortzuführen, haben wir die Fränkische Schweiz besucht. Hier gab es natürlich viel zu sehen, aber wir wollten euch unbedingt von der Burgruine Neideck erzählen, weil der Blick vom Burgturm über das weite Tal wirklich toll ist.
Außerdem kann man die Besichtigung der Ruine mit einer Wanderung verbinden, denn Wandern kann man in der Fränkischen Schweiz wirklich gut.

 

Den Burgturm kann man über eine Treppe im Inneren erklimmen und hat von dort aus eine tolle Aussicht über das Tal.


 Mal ein Paar Infos zur Burgruine Neideck:

Die Burgruine Neideck, die erstmals 1219 urkundlich erwähnt wurde, ist heute ein Wahrzeichen der fränkischen Schweiz. Bereits 1000 Jahre v. Chr. war das Burggelände erstmals besiedelt worden. Als erster urkundlich erwähnter Besitzer der Burg gilt die Familie Schlüsselberg.

1553, im zweiten Markgrafenkrieg wurde die Veste zerstört und niedergebrannt.

1558 rund 1571 folgten zwei erfolglose Versuche die Burg wieder aufzubauen.

In den folgenden Jahren wurden Teile des rot-gelblichen Marmors der Burg abgetragen und unter Anderem ab 1737 zum Ausbau der Würzburger Residenz und der Gößweinsteiner Basilika wiederverwendet.

Ab 1949 wurden dann Restaurierungsarbeiten an der Burgruine durchgeführt.

Am 2. August 2008 wurde schließlich der archäologische Park eröffnet. Außerdem kann man den Turm nun durch eine neu errichtete Treppe erklimmen und hat einen wirklich einzigartigen Blick über das wunderschöne Tal.

Wir haben natürlich auch imogti mitgenommen. Ohne einen kräftigen Matcha Kick wären wir sicher nicht ganz so schnell auf der Burg angekommen ;)

Also schaut euch die Bilder an und stattet der Burgruine Neideck ruhig mal einen Besuch ab, wenn ihr in der fränkischen Schweiz vorbeikommt. Es lohnt sich wirklich!
Mehr Infos zu Burgruine Neideck gibt es unter www.Neideck.de

bleibt gesund!
Euer imogti Team

  

  

 imogti Matcha war dabei und gibt auf Fotos immer eine gute Figur ab ;)
Auf dem Mast sieht man den charakteristischen Schlüssel des Wappens der Familie Schlüsselberg.

 

Der Blick über das Tal ist besonders im Frühling überwältigend. Das frische Grün und die Satten Farben sind wirklich toll.


Von Nicolas Klein am