Gastrezept von Mici - Green Tea Creme (mit Matcha von imogti) - Matcha Tee kaufen bei imogti aus Berlin

Gastrezept von Mici - Green Tea Creme (mit Matcha von imogti)

Hallo liebe imogtis,

heute haben wir ein ganz tolles Rezept mit imogti Matcha Tee für euch: Green Tea Creme

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Mici von www.talkasia.de bedanken, die das Rezept geschrieben und uns auch die tollen Fotos geschickt hat!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und natürlich ein schönes Wochenende.
Bleibt gesund,

Euer imogti Team

 

Gastrezept von Mici: Green Tea Creme

Wer von euch mag Panacotta?
Köstlich sahnig mit Vanillegeschmack? Eigentlich ist die Green Tea Creme nichts anderes als Panacotta - nur in Grün. Total einfach zu machen und vor allem schmackhaft - herb, süßlich, sahnig - und bisher hat noch niemand, den ich kenne dieses Dessert nicht gemocht :-) 

Green Tea Creme - Die Zutaten:

  • 1 Vanilleschote oder ein Päckchen Vanillezucker
  • 500g Sahne [Sojamilch/Sojasahne geht auch!]
  • 50g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine [Für die Veggies/Vegans - mit AgarAgar austauschen]
  • 1 TL Matcha
  • Optional: Zitronen/Orangenschalen - ungespritzt!

Green Tea Creme - Die Zubereitung: 

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden (übrigens kratze ich das Mark nie aus - weil ich dann immer diese häßligen Fäden im Dessert habe und ich das Aussieben lästig finde - Klappt mit ganzer Schote auch wunderbar). Die Schote, Sahne und den Zucker solange köcheln lassen und umrühren, bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Währenddessen die Gelantineblätter in kaltem Wasser einweichen - mit Agar Agar kenne ich mich nicht so gut aus - aber das müsste ja auf der Verpackung stehen, wie man das verarbeitet. Die Vanilleschote entfernen, den Herd ausschalten und die Gelantine hinzufügen und unter ständigem Rühren auflösen. Das Matchapulver in etwas kaltem Wasser auflösen (verhindert Klümpchenbildung) und in die Sahnemischung einrühren. Die Menge an Zucker und Matcha kann man je nach Geschmack variieren - Abschmecken ist angesagt - Verbrennt euch aber nicht. Die Masse in Förmchen füllen und rund 6 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Obst passt prima zu diesem Rezept – wer es jedoch wie die Asiaten machen möchte, serviert hierzu Anko – eine süßliche rote Bohnen Paste.  

 

  

    

Rezepttext und Fotos: Mici von www.talkasia.de

Von Nicolas Klein am