Matcha-Schokoladen-Kuchen: Die leuchtend grüne Versuchung - Matcha Tee kaufen bei imogti aus Berlin

Matcha-Schokoladen-Kuchen

So langsam kehrt der Herbst wieder ein bei uns, und auch wenn wir alle den Sommer schmerzlich vermissen werden, freuen wir uns auch schon wieder auf lauschige Abende zuhause, eingekuschelt auf dem Sofa mit einem Matchatee in der Hand.

Und was passt dazu besser als ein leckerer Kuchen?

Wir haben uns mal für euch umgeschaut und ein wirklich tolles Rezept für einen Matcha-Schokoladen-Kuchen gefunden.

Teig:
300g hochwertige, weiße Schokolade
100 ml Sahne
120g Butter
3 El Matcha Sirup (z.B. Matcha Latte Sirup von imogti)
3 El Matcha Pulver (z.B. Bio Koch-Matcha von imogti)
90g Zucker
100g Weizenmehl
3 Eier (am besten Bio, andere gehen auch)

Deko:
1 El Matcha und 1 El Puderzucker

Als ersten Schritt heizt ihr euren Backofen auf 160°C vor. Die Eier solltet ihr idealerweise eine halbe Stunde vor der Zubereitung schon aus dem Kühlschrank nehmen.

Die weiße Schokolade sollte möglichst gute Qualität haben, wenn man Schokolade am Block hat, am besten klein raspeln. Wenn ihr Schokolade bereits in Tropfenform gekauft habt ist das natürlich nicht mehr nötig.
Die Sahne muss zum Kochen gebracht werden, um anschließend die weiße Schokolade in einer Schüssel mit der heißen Sahne zu übergießen und so schmelzen zu lassen.

Danach wird die Butter hinzugefügt. Einfach untermischen und auch schmelzen lassen, dann den Matcha- oder Mandellikör hinzufügen und alles zu einer glatten Masse rühren.
Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, und die noch warme Schokoladenmasse untermischen. Nun den Matcha mit dem Mehl vermischen und nach und nach in die Schokoladenmasse sieben und unterrühren.

In kleine eingefettete Förmchen gießen (Muffinförmchen oder ähnliches) und bei 160°C 20-25 Minuten backen.

Der Kuchen wird übrigens kaum braun, die leuchtend grüne Farbe bleibt!

Am Ende der Backzeit einen Test mit dem Zahnstocher machen um herauszufinden ob der Kuchen wirklich fertig gebacken ist. Der Zahnstocher sollte sauber herauskommen.
Den Kuchen aus der Form nehmen, abkühlen lassen und den Matcha mit dem Puderzucker vermischt über die Kuchen streuen.
Die Kuchen sind nicht zu süß, mit wunderbar viel Matcha Aroma. Leicht und sehr lecker.

 

 



Von am