Vegane Mini-Pizza mit Matcha-Pizzateig - Matcha Tee kaufen bei imogti aus Berlin

Vegane Mini-Pizza mit Matcha-Pizzateig

Vegane Pizza mit Matcha-Pizzateig

Hand aufs Herz wer: Wer greift nicht gerne mal zur Pizza? Ab sofort kannst den beliebten Fast-Food Klassiker ohne Reue genießen. Mit viel frischen Gemüse, einer leckeren selbstgemachten Tomatensoße und einer Extraportion Matcha Energie.

Zutaten

Teig

200 g Weizenmehl
½ Päckchen Trockenhefe
1 Prise Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
1 TL Matcha (love blend)
100 ml Wasser
2 EL Olivenöl

Tomatensoße

1 TL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
300 g Cherrytomaten
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
1 TL Kokosblütenzucker
½ TL Thymian
½ TL Majoran
½ TL Basilikum
Salz, Pfeffer

 

Belag

1 TL Öl
½ Zucchini
½ rote Paprika
100 g Champions
½ TL Thymian
½ TL Majoran
½ TL Basilikum
Salz, Pfeffer

 

Vegane Pizza mit Matcha-Pizzateig

Zubereitung

Teig

Mehl, Hefe, Matcha, Salz und Zucker miteinander vermengen. Wasser und Öl hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Vor dem Ausrollen etwa eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Tomatensoße

Tomaten waschen, Stilansatz entfernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauchzehe darin kurz anbraten, Tomaten hinzufügen und kurz mitbraten. Anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen und Tomatenmark, Kräuter, Salz, Pfeffer und Kokosblütenzucker hinzufügen. Etwa 10 auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

 Belag

Zucchini und Paprika waschen. Paprika in kleine Stücke schneiden. Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Champions putzen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zucchini und Paprika für 5 Minuten anbraten. Anschließend Kräuter, Salz, Pfeffer und Champions hinzufügen und weiter 5 Minuten anbraten.

 Den Teig in 5 gleiche Stücke teilen und diese mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Zuerst mit Tomatensoße bestreichen und anschließend mit Gemüse belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) etwa 20 Minuten backen. Warm oder kalt genießen. 

 


Von Ramona M. am