Vegane Pastéis de Nata mit Matcha

15 Oct , 2017

Vegane Pastéis de Nata mit Matcha

Pastéis de Nata sind portugiesische Puddingtörtchen. Die Puddingcreme besteht eigentlich aus Eigelb, Zucker, Milch und Mehl. Da wir aber eine vegane Matcha-Variante wollten, haben wir das Puddingrezept von den Brownies verwendet. Ansonsten ist das Rezept ziemlich einfach und auch für Backanfänger geeignet.

Zutaten

1 Rolle veganer Blätterteig
½ TL Zimt
500 ml Reismilch
1 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
1 TL Matcha (love blend)
2 EL Zucker
1 TL Rapsöl

Zubereitung

100 ml Reismilch mit Puddingpulver, Matcha und Zucker anrühren. Restliche Reismilch zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Anschließend den Pudding abkühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Den Blätterteig ausrollen und mit Zimt bestreuen. Anschließend den Blätterteig wieder aufrollen, dabei mit der breiten Seite beginnen. Den zusammengerollten Blätterteig in 10 gleich große Stücke schneiden.

Ein Muffinblech mit Rapsöl einstreichen. Die Blätterteigstücke in die Muffinförmchen drücken, dabei den Teig mit den Fingern bis an die ober Kante drücken. Das Muffinblech für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 250 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.

Danach den abgekühlten Matcha-Pudding gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Es sollte noch mindestens 1 cm Rand zu sehen sein. Die veganen Törtchen im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Vegane Pastéis de Nata mit Matcha